Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

MüPE: Fest im Herbst, neues Buch in Bib, Sendung über Krisenpass, Fachtagung | NL KW 24

Liebe Mitglieder,

 

beginnen wir mit den internen Meldungen:

  • Die Ankündigung unseres Fests im Herbst anlässlich unseres 30-jährigen Bestehens ist letzte Woche raus, ist hier aber zur Sicherheit noch einmal angehängt.

  • Dann haben wir wieder ein neues Buch in unserer Bibilothek:
    Es ist die S3-Leitlinie Verhinderung von Zwang: Prävention und Therapie aggressiven Verhaltens bei Erwachsenen (Herausgeberin: DGPPN). Es handelt sich also um ziemlich schwere Kost. S3-Leitlinien sind Behandlungsempfehlungen an Kliniken, niedergelassene Ärzt:innen etc., die von einem Gremium (der DGPPN, hier) mit "Konsenscharakter" verabschiedet werden. Die Betroffenen (BPE, hier) konnten sich dieser Leitlinie nicht anschließen, obwohl sie bei der Vorbereitung mitgewirkt haben (hier näheres zum Buch).

  • Der BR (Radio) hat eine Sendung über unseren Krisenpass gemacht (mit Susanne Stier, Vorständin der MüPE); hier abzurufen (ab Minute 12:10 bis ca. 16:40). 
     

Es folgen die externen Nachrichten:

  • Beim Programm der Teestuben "KontakTee", das wir letzte Woche verschickten, hat sich ein Fehler eingschlichen:

    wir wollten noch mitteilen, daß wir aus aktuellen Gründen die Gesprächsgruppe "Innere Kraftquelle" auf Donnerstag, den 20. Juni 2024, vorverlegen müssen.

  • Diese Woche von Donnerstag bis Samstag findet eine Fachtagung zum Thema "Erinnerungskultur in psychiatrischen Kliniken und Institutionen" statt (vgl. Anhang). Es sei noch mal betont, dass MüPE-Mitglieder nach Anmeldung umsonst teilnehmen dürfen, es lässt sich auch nur ein Tag "buchen". Am Donnerstag Freitag findet zudem auf dem Anstaltsfriedhof in Haar eine Veranstaltung ebenfalls unter Beteiligung der MüPE statt (vgl. Anhang), zu der frau auch ohne vorherige Anmeldung kommen kann. 
     

Bleibt der Pressespiegel:

  • In der AZ ist ein Artikel der Behindertenaktivisten P. Koller (Interview) erschienen, in dem Missstände im Inklusionsbereich aufgegriffen und angeklagt werden (anbei).

  • In der Zeit erschien ein Artikel über das Abesetzen von Antidepressive (anbei).

  • Dann noch der Hinweis auf einen journalistischen Beitrag auf der Homepage des GKV-Spitzenverbands mit dem Titel "Die Psychiatrie braucht eine Revolution" (hier).

  • Zu guter Letzt sei noch ein Kabarettspruch zitiert (Dank an Erika für den Hinweis):

    Therapy is great. I love complaining to someone who can't leave the
    room.
    @CARMENCOMEDIAN
    Humor-Labor - Verein für Kabarett und Comedy in Salzburg
     

    (Übersetzung: Ich finde Therapie geil. Ich liebe es, mich bei jemanden zu beschweren, der den Raum nicht verlassen kann. So viel zur Selbstironie...)

 

Schließlich, zum Ende, noch etwas "ganz und gar" Unpsychiatrisches (unsere Exitoption):

  • Am 22.6.2024 ist Christopher Street Day in München unter dem Motto  “Vereint in Vielfalt – gemeinsam gegen Rechts”.

 

Eine nicht zu regnerische Woche

wünscht

die Geschäftsstelle der MüPE
 

-- 
Münchner Psychiatrie-Erfahrene (MüPE) e. V.
Thalkirchner Str. 10
80337 München
Tel.: 089/260 230 25
Fax : 089/260 230 84
E-mail: 
Webseite: http://www.muepe.org
Offene Tür: jeden Dienstag 16 - 18 Uhr